Betriebliche Hinweisschilder

Betriebliche Hinweisschilder informieren alle Zielgruppen – Mitarbeiter, Kunden oder unternehmensfremde Personen – über die zulässigen und verbotenen Handlungsweisen in Ihrem Betrieb. Sie helfen allen Mitarbeitern, einen reibungslosen Arbeitsalltag zu gestalten und sind für die Sicherheit vor Ort unabdingbar, denn sie sind eindeutig, leicht verständlich und deuten auch auf eine mögliche Lebensgefahr bei Nichtbefolgung der Anordnungen hin. 

Bei Lean Production Shop finden Sie eine große Auswahl Betrieblicher Hinweisschilder aus Kunststoff oder Aluminium für jeden Bereich Ihres Betriebs und passendes Zubehör zum Anbringen an Wand und Boden. Außerdem können Sie bei uns Schilder mit individuellen Hinweisen bedrucken lassen. Detaillierte Informationen zu den Anforderungen von Hinweisschildern in Betrieben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) finden Sie ebenfalls bei uns.

Betriebliche Hinweisschilder für mehr Sicherheit und Ordnung

Betriebliche Hinweisschilder zeichnen sich dadurch aus, dass sie gut sichtbar und schnell lesbar sind. Die verwendeten Signalfarben sorgen dafür, dass sie sofort gesehen und auch in Gefahrensituationen wahrgenommen werden. Unsere betrieblichen Hinweisschilder sind in unterschiedlichen Materialien und Größen erhältlich, da  die Anforderungen je nach zu kennzeichnender Fläche verschieden ausfallen. Sie finden bei uns Varianten für den Innen- und Außenbereich in groß und klein. So sorgen die betrieblichen Hinweisschilder aus unserem Shop für mehr Sicherheit und Ordnung in allen Räumen Ihres Unternehmens und auch auf dem (Außen-)Gelände. 
Betriebliche Hinweisschilder haben stets eine kennzeichnende oder hinweisende Funktion. Sie werden in vielen Betrieben eingesetzt – unabhängig von ihrer Größe oder Branche – und sind in bestimmten Bereichen sogar gesetzlich vorgeschrieben. 

Verschiedene Arten Betrieblicher Hinweisschilder

Zum Einsatz kommen in den meisten Betrieben vor allem Rettungszeichen, Brandschutzzeichen, Warn-, Gebots- und Verbotszeichen sowie Verkehrszeichen. Diese wichtigsten Betrieblichen Hinweisschilder erläutern wir im Folgenden kurz.

Rettungszeichen und Brandschutzzeichen


Rettungszeichen haben eine große Bedeutung an Arbeitsplätzen und in allen öffentlichen Gebäuden. Sie sollen im Notfall eine schnelle Orientierung ermöglichen und Rettungswege aufzeigen. In unserem Angebot finden Sie Hinweise wie „Rettungsweg“, „Sammelstelle“, „Notruftelefon“ und weitere. Tragen Sie zusätzlich zur Sicherheit in Ihrem Betrieb bei, indem Sie auf Brandschutzzeichen setzen. Hinweise zu Brandschutztüren, dem Feuerlöscher oder der Feuerleiter können im Ernstfall Leben retten. 

Warn-, Gebots- und Verbotszeichen

Betriebliche Hinweisschilder können auf Gefahrenquellen aufmerksam machen, aber auch wichtige Hinweise liefern, die das Betreten bestimmter Flächen untersagen, auf Videoüberwachung hinweisen oder zum Abstandhalten aufrufen.  Mit unseren Gebotszeichen oder Warnzeichen werden solche Gefahrenquellen einfach, aber eindrucksvoll gekennzeichnet und gefährliches oder fahrlässiges Verhalten kann so unterbunden werden. Als noch dringlicher werden Verbotszeichen wahrgenommen, die bestimmte Handlungen strikt verbieten. Durch rote Signalfarbe und das Durchgestrichen-Symbol machen sie zum Beispiel deutlich, dass der Zutritt, das Rauchen oder das Essen verboten ist. Haben Sie ganz bestimmte Hinweise an Ihre Mitarbeiter, Kunden oder Besucher, können Sie Verbotszeichen mit Ihrem eigenen Text versehen.

Verkehrszeichen

Sie möchten ein Halteverbot kennzeichnen, auf einen Kundenparkplatz hinweisen oder Ihren eigenen Hinweis abbilden? Im Lean Production Shop finden Sie unterschiedliche Verkehrszeichen für den Innen- und Außeneinsatz. Ob Verkehrszeichen zur Wandmontage oder selbstklebende Hinweise: Hier finden auch Sie die Anbringungsart, die Ihrem Einsatzbereich entspricht. Auch besonders stark klebende Verkehrszeichen für starke Beanspruchung oder für die Benutzung auf Betonpflaster und Asphalt finden Sie in unserer Produktauswahl. 

Betriebliche Hinweisschilder für innen und außen

Bei Ihrer Bestellung in unserem Onlineshop können Sie aus vielen verschiedenen Materialien für Ihre Betrieblichen Hinweisschilder wählen und diese so optimal an die Bedingungen im Raum oder auf dem Gelände anpassen. Damit gewährleisten Sie eine sehr hohe Sicherheit für Ihre Mitarbeiter, Kunden und  unternehmensfremde Personen und erfüllen auch alle gesetzlichen Vorgaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Betriebliche Hinweisschilder für den Innenbereich

Ob auf dem Boden oder an der Wand – wir bieten Ihnen die passenden Betrieblichen Hinweisschilder. Selbstklebende Hinweisschilder aus Folie beispielsweise lassen sich sowohl für den Boden als auch für andere glatte und spaltfreie Untergründe verwenden. Betriebsschilder aus Hartschaum oder PVC sind besonders gut für die Wandmontage im Innenbereich geeignet. Sie können entweder angeklebt oder angeschraubt werden. In unserem Sortiment finden Sie hierfür die passenden Schrauben als praktisches Schraubenset mit Rosetten und Dübeln oder auch fertig zugeschnittene Klebepads zur selbstklebenden Befestigung von leichten Schildern aus Aluverbund, Kunststoff oder Hartschaum an glatten und spaltfreien Untergründen.

Betriebliche Hinweisschilder für den Außenbereich

Für die Wände des Außenbereichs Ihres Betriebs eignen sich Betriebliche Hinweisschilder aus Aluminium sehr gut. Diese können ebenfalls entweder mit unseren Klebepads angeklebt oder mit dem Schraubenset angeschraubt werden. Für Hinweise und Markierungen auf dem Boden des Außengeländes finden Sie in unserer Rubrik Bodenmarkierungen robuste und staplerfeste Bodenmarkierungsbänder sowie Bodenmarkierungsfarbe und einbrennbare Bodenmarkierungen.

Vorschriften für Lager und Produktionsanlagen


In Deutschland gibt es klare Vorschriften für Lager- und Produktionsanlagen. Diese sind in den sogenannten Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) festgehalten. Die darin enthaltene Regelung zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung (A1.3) definiert diese als „Kennzeichnung, die - bezogen auf einen bestimmten Gegenstand, eine bestimmte Tätigkeit oder eine bestimmte Situation - jeweils mittels eines Sicherheitszeichens, einer Farbe, eines Leucht- oder Schallzeichens, verbaler Kommunikation oder eines Handzeichens eine Sicherheits- und Gesundheitsschutzaussage (Sicherheitsaussage) ermöglicht.“

Die BAuA schreibt zur Kennzeichnung von Hindernissen und Gefahrenstellen Folgendes vor:

„(1) Die Kennzeichnung von Hindernissen und Gefahrstellen ist durch gelb-schwarze oder rot-weiße Streifen (Sicherheitsmarkierungen) deutlich erkennbar und dauerhaft auszuführen. Die Streifen sind in einem Neigungswinkel von etwa 45° anzuordnen. Das Breitenverhältnis der Streifen beträgt 1:1. Die Kennzeichnung soll den Ausmaßen der Hindernisse oder Gefahrstellen entsprechen.

(2) Gelb-schwarze Streifen sind vorzugsweise für ständige Hindernisse und Gefahrstellen zu verwenden (z. B. Stellen, an denen besondere Gefahren des Anstoßens, Quetschens, Stürzens bestehen). Bei langnachleuchtender Ausführung wird die Erkennbarkeit der Hindernisse bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung erhöht. 

(3) Rot-weiße Streifen sind vorzugsweise für zeitlich begrenzte Hindernisse und Gefahrstellen zu verwenden (z. B. Baugruben). 

(4) An Scher- und Quetschkanten mit Relativbewegung zueinander sind die Streifen gegensinnig geneigt zueinander anzubringen.“

Zur Kennzeichnung von Lagerbereichen heißt es:

„(1) Die Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen in Behältern und Rohrleitungen hat gemäß den Regelungen der Gefahrstoffverordnung, insbesondere der TRGS 201 „Einstufung und Kennzeichnung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“ zu erfolgen. (2) Hinsichtlich der Erkennungsweite ist Tabelle 3 anzuwenden. Bei der Verwendung von Gefahrensymbolen zusammen mit der Gefahrenbezeichnung an Rohrleitungen ist zu berücksichtigen, dass üblicherweise das Verhältnis der Höhe des kombinierten Zeichens zu seiner Breite ungefähr 1,4 : 1 beträgt. (3) Orte, Räume oder umschlossene Bereiche, die für die Lagerung erheblicher Mengen gefährlicher Stoffe oder Zubereitungen verwendet werden, sind mit einem geeigneten Warnzeichen nach Anhang 1 zu versehen oder gemäß TRGS 201 „Einstufung und Kennzeichnung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“ zu kennzeichnen.”

(Quelle ASR A1.3)