Sicherheitskennzeichen für die Bodenmarkierung

Filter schließen
1 von 2
1 von 2

Bodenmarkierungen für die Sicherheit in Arbeitsstätten

Im Arbeitsleben und in Situationen des Alltagslebens treffen Personen an allen denkbaren Stellen auf Zeichen. Sicherheitskennzeichen sind eine beliebte Art und Weise, um in Vereinen, Arbeitsstätten aller Art und in anderen Bereichen Verbote und Einschränkungen ohne Probleme zu kennzeichnen. Denn nicht in jedem Bereich ist alles erlaubt und es finden sich allerlei Möglichkeiten, ein nicht gewünschtes Verhalten zu kommunizieren. Dazu gehören beispielsweise Verbote für Raucher, Abstellverbote in Lagerhäusern, ein Fahrverbot oder Parkverbot für Staplerfahrer, Durchgangsverbote, gekennzeichnete Fußwege, Parkverbote, Verkehrszeichen auf großen Betriebsgeländen und vergleichbare Kennzeichnungen. Um derartige Verbote und gewünschte Verhaltensweisen zu bewirken, ist eine klare Kennzeichnung durch Bodenmarkierungen nötig. Eine helle farbliche Gestaltung durch meist gelbe Symbole vereinfacht die Erkennbarkeit bei Tag, bei Nacht und auch bei Dämmerlicht oder schlechten Lichtverhältnissen.

Sicherheitskennzeichen anbringen

Die Bodenmarkierungen eignen sich durch ihre speziellen Nutzungseigenschaften speziell für das Anbringen auf unterschiedlichen Böden, wie etwa Asphalt oder Beton. Ein Acrylat-Kleber sorgt für eine selbstklebende Haftung und für eine langlebige Verwendbarkeit. Sicherheitskennzeichen sind einfach aufzukleben und halten auch bei Wetterbelastungen und bei Begehen eines Geländes vielfältigen Belastungen stand. Eine überdurchschnittlich hohe Stabilität des Materials und ein guter Schutz gegen Verblassen oder Abnutzung sorgen dafür, dass die Zeichen über lange Zeit gut erkennbar sind. Die Sicherheitskennzeichen sind aber nach langfristiger Nutzungsdauer und nach Abnutzung wieder zu entfernen und zu erneuern. Bodenmarkierungen sind teils vorschriftsmäßig auf großen Betriebsgeländen zu verwenden und schaffen eine Hilfestellung in allen Bereichen, in denen das Verhalten geregelt werden soll.

Der Schutz durch Sicherheitskennzeichen

Für Gabelstapler, Hubfahrzeuge, Firmenfahrzeuge oder andere Arten von Fahrzeugen sind auf Fahrtwegen, in Lagerhäusern oder in Lagerbereichen oder auf Wegen durch ein Betriebsgebäude ein Verhalten klar einzugrenzen und ein Verhalten deutlich vorzugeben. Regeln des Betriebs und der Sicherheit sind dann durchzusetzen und Ordnung innerhalb einer Umgebung zu erzeugen. Bodenmarkierungen sind daher eine notwendige und teils verpflichtende Kennzeichnung. Spezielle Sicherheitskennzeichen unterschiedlicher Art sind für verschiedene Bereiche zu finden und regeln für Fahrzeuge und für Personen das Bewegen auf einem Gelände. Bodenmarkierungen, wie Sicherheitskennzeichen, finden sich nicht selten auch auf Parkflächen oder als eine Warnung vor elektrischer Spannung wieder. Bodenmarkierungen sind auch auf glatten Oberflächen anzubringen.

Bodenmarkierungen für die Sicherheit in Arbeitsstätten Im Arbeitsleben und in Situationen des Alltagslebens treffen Personen an allen denkbaren Stellen auf Zeichen. Sicherheitskennzeichen sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sicherheitskennzeichen für die Bodenmarkierung

Bodenmarkierungen für die Sicherheit in Arbeitsstätten

Im Arbeitsleben und in Situationen des Alltagslebens treffen Personen an allen denkbaren Stellen auf Zeichen. Sicherheitskennzeichen sind eine beliebte Art und Weise, um in Vereinen, Arbeitsstätten aller Art und in anderen Bereichen Verbote und Einschränkungen ohne Probleme zu kennzeichnen. Denn nicht in jedem Bereich ist alles erlaubt und es finden sich allerlei Möglichkeiten, ein nicht gewünschtes Verhalten zu kommunizieren. Dazu gehören beispielsweise Verbote für Raucher, Abstellverbote in Lagerhäusern, ein Fahrverbot oder Parkverbot für Staplerfahrer, Durchgangsverbote, gekennzeichnete Fußwege, Parkverbote, Verkehrszeichen auf großen Betriebsgeländen und vergleichbare Kennzeichnungen. Um derartige Verbote und gewünschte Verhaltensweisen zu bewirken, ist eine klare Kennzeichnung durch Bodenmarkierungen nötig. Eine helle farbliche Gestaltung durch meist gelbe Symbole vereinfacht die Erkennbarkeit bei Tag, bei Nacht und auch bei Dämmerlicht oder schlechten Lichtverhältnissen.

Sicherheitskennzeichen anbringen

Die Bodenmarkierungen eignen sich durch ihre speziellen Nutzungseigenschaften speziell für das Anbringen auf unterschiedlichen Böden, wie etwa Asphalt oder Beton. Ein Acrylat-Kleber sorgt für eine selbstklebende Haftung und für eine langlebige Verwendbarkeit. Sicherheitskennzeichen sind einfach aufzukleben und halten auch bei Wetterbelastungen und bei Begehen eines Geländes vielfältigen Belastungen stand. Eine überdurchschnittlich hohe Stabilität des Materials und ein guter Schutz gegen Verblassen oder Abnutzung sorgen dafür, dass die Zeichen über lange Zeit gut erkennbar sind. Die Sicherheitskennzeichen sind aber nach langfristiger Nutzungsdauer und nach Abnutzung wieder zu entfernen und zu erneuern. Bodenmarkierungen sind teils vorschriftsmäßig auf großen Betriebsgeländen zu verwenden und schaffen eine Hilfestellung in allen Bereichen, in denen das Verhalten geregelt werden soll.

Der Schutz durch Sicherheitskennzeichen

Für Gabelstapler, Hubfahrzeuge, Firmenfahrzeuge oder andere Arten von Fahrzeugen sind auf Fahrtwegen, in Lagerhäusern oder in Lagerbereichen oder auf Wegen durch ein Betriebsgebäude ein Verhalten klar einzugrenzen und ein Verhalten deutlich vorzugeben. Regeln des Betriebs und der Sicherheit sind dann durchzusetzen und Ordnung innerhalb einer Umgebung zu erzeugen. Bodenmarkierungen sind daher eine notwendige und teils verpflichtende Kennzeichnung. Spezielle Sicherheitskennzeichen unterschiedlicher Art sind für verschiedene Bereiche zu finden und regeln für Fahrzeuge und für Personen das Bewegen auf einem Gelände. Bodenmarkierungen, wie Sicherheitskennzeichen, finden sich nicht selten auch auf Parkflächen oder als eine Warnung vor elektrischer Spannung wieder. Bodenmarkierungen sind auch auf glatten Oberflächen anzubringen.