Hochwertige Bodenmarkierungsbänder

Selbstklebende Markierungsbänder

Ein alltägliches Bodenmarkierungsband ist in zahlreichen Farben, farblichen Kennzeichnungen, Breiten und Längen erhältlich. Das PVC-Klebeband ist zur Kennzeichnung von Bereichen zu verwenden, wobei die hauptsächliche Verwendung für den Boden gedacht ist. Es finden sich verschiedenartige Formen von Bändern, wie etwa ein Standard-Markierungsband, ein strapazierfähiges Bondenmarkierungsband, ein extra starkes Bodenmarkierungsband, ein ultrastarkes Bodenmarkierungsband, Antirutschbänder, nachleuchtende Bodenmarkierung oder reflektierende Bänder.

Markierungsbänder in unterschiedlichen Farbgebungen

Bodenmarkierungsbänder finden sich beispielsweise in Farben, wie Gelb, Blau, Rot, Weiß, Schwarz, Grün, Grau, Orange oder in gestreiften Varianten. Das Band dient hierbei ebenso als Kennzeichnung von Wegen, Abstellflächen, als Eingrenzung von Parkflächen, als Markierung von Lager- oder Stellplatzkennzeichnung / Stellflächen und als Band zur Markierung von Sportfeldern. Diese und ähnliche Einsatzbereiche finden sich für die robusten Bänder.

Strapazierfähige Materialien

Rutschfeste Oberflächen oder überdurchschnittlich belastbare Oberflächen eignen sich für die Nutzung an Fahrtwegen oder auf Parkplätzen, an denen Fahrzeuge über das Band fahren. Auf derartigem Material kann problemlos gelaufen oder gefahren werden. Hierbei ist eine überdurchschnittlich gute Haftfähigkeit durch das selbstklebende Band nötig. Üblicherweise ist das Klebematerial stark haftend und hält auf einem sauberen, fett- und staubfreien Untergrund sehr gut. Der Kleber Acrylat sorgt für eine intensive Haftung. Bodenmarkierungsbänder haften dadurch intensiv auf Asphalt oder Betonpflaster. Im Außenbereich wird immer ein Primer benötigt. Für eine intensive Sichtbarkeit bei Dunkelheit oder schlechtem Licht finden sich darüber hinaus auch Bänder, die reflektieren und Bänder, die nachleuchten. So fallen Abgrenzungen schnell ins Auge und schützt vor Unfällen oder vor dem Betreten von verbotenen Flächen.

Schutz von Flächen und Personen

Die Nutzung der Bodenmarkierung findet sich in Bereichen, wie etwa für den Schutz vor abgeschrägten Rändern, vor Kanten und überstehenden Teilen oder allgemein vor Randbereichen, die nicht mehr angefahren werden sollten. So sind Hubwagen, Gabelstapler, Reinigungsmaschinen oder eben auch Personen in vielen Arten von Umgebungen vor Schäden zu schützen. Sicherheit im Alltag oder im alltäglichen Gebrauch von Bereichen ist so zu gewährleisten. Ein reflektierendes Band eignet sich insbesondere für Produktionshallen, Logistikbereiche, Parkflächen oder für den Außenbereich. Teils sind diese Sicherungen Vorschrift und dienen der Einhaltung und Erfüllung von den ASR Arbeitsstättenrichtlinien an die Sicherheit in Gebäuden und für den Arbeitsschutz. Daher sind Bodenmarkierungen meist unverzichtbar für den Betrieb.

Selbstklebende Markierungsbänder Ein alltägliches Bodenmarkierungsband ist in zahlreichen Farben, farblichen Kennzeichnungen, Breiten und Längen erhältlich. Das PVC-Klebeband ist zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hochwertige Bodenmarkierungsbänder

Selbstklebende Markierungsbänder

Ein alltägliches Bodenmarkierungsband ist in zahlreichen Farben, farblichen Kennzeichnungen, Breiten und Längen erhältlich. Das PVC-Klebeband ist zur Kennzeichnung von Bereichen zu verwenden, wobei die hauptsächliche Verwendung für den Boden gedacht ist. Es finden sich verschiedenartige Formen von Bändern, wie etwa ein Standard-Markierungsband, ein strapazierfähiges Bondenmarkierungsband, ein extra starkes Bodenmarkierungsband, ein ultrastarkes Bodenmarkierungsband, Antirutschbänder, nachleuchtende Bodenmarkierung oder reflektierende Bänder.

Markierungsbänder in unterschiedlichen Farbgebungen

Bodenmarkierungsbänder finden sich beispielsweise in Farben, wie Gelb, Blau, Rot, Weiß, Schwarz, Grün, Grau, Orange oder in gestreiften Varianten. Das Band dient hierbei ebenso als Kennzeichnung von Wegen, Abstellflächen, als Eingrenzung von Parkflächen, als Markierung von Lager- oder Stellplatzkennzeichnung / Stellflächen und als Band zur Markierung von Sportfeldern. Diese und ähnliche Einsatzbereiche finden sich für die robusten Bänder.

Strapazierfähige Materialien

Rutschfeste Oberflächen oder überdurchschnittlich belastbare Oberflächen eignen sich für die Nutzung an Fahrtwegen oder auf Parkplätzen, an denen Fahrzeuge über das Band fahren. Auf derartigem Material kann problemlos gelaufen oder gefahren werden. Hierbei ist eine überdurchschnittlich gute Haftfähigkeit durch das selbstklebende Band nötig. Üblicherweise ist das Klebematerial stark haftend und hält auf einem sauberen, fett- und staubfreien Untergrund sehr gut. Der Kleber Acrylat sorgt für eine intensive Haftung. Bodenmarkierungsbänder haften dadurch intensiv auf Asphalt oder Betonpflaster. Im Außenbereich wird immer ein Primer benötigt. Für eine intensive Sichtbarkeit bei Dunkelheit oder schlechtem Licht finden sich darüber hinaus auch Bänder, die reflektieren und Bänder, die nachleuchten. So fallen Abgrenzungen schnell ins Auge und schützt vor Unfällen oder vor dem Betreten von verbotenen Flächen.

Schutz von Flächen und Personen

Die Nutzung der Bodenmarkierung findet sich in Bereichen, wie etwa für den Schutz vor abgeschrägten Rändern, vor Kanten und überstehenden Teilen oder allgemein vor Randbereichen, die nicht mehr angefahren werden sollten. So sind Hubwagen, Gabelstapler, Reinigungsmaschinen oder eben auch Personen in vielen Arten von Umgebungen vor Schäden zu schützen. Sicherheit im Alltag oder im alltäglichen Gebrauch von Bereichen ist so zu gewährleisten. Ein reflektierendes Band eignet sich insbesondere für Produktionshallen, Logistikbereiche, Parkflächen oder für den Außenbereich. Teils sind diese Sicherungen Vorschrift und dienen der Einhaltung und Erfüllung von den ASR Arbeitsstättenrichtlinien an die Sicherheit in Gebäuden und für den Arbeitsschutz. Daher sind Bodenmarkierungen meist unverzichtbar für den Betrieb.